Vor einem Jahr TCO Certified, Generation 8, der Öffentlichkeit vorgestellt. Aufgrund des intensiven Engagements bekannter IT-Hersteller und von Einkaufsverbänden kann die Zertifizierung bereits zu einer Reihe von Erfolgen in sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit geführt.

TCO Certified, Generation 8, ist unser bisher größter Schritt zu einem nachhaltigen Lebenszyklus von IT-Produkten. Die Zertifizierung fördert einen zirkulären Ansatz für die Produktion und den Verbrauch von IT-Geräten, indem sie Produkte fordert und fördert, die repariert, aufgewertet und recycelt werden können. Dies ist ein großer Fortschritt, um die Lieferkette mit schärferen Kriterien, verstärkter Überwachung in Hochrisikofabriken und die dafür notwendigen Korrekturmaßnahmen noch effizienter zu überwachen. TCO Certified, Generation 8, wurde darüber hinaus auch entwickelt, um Unternehmen bei der Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu unterstützen.

Im vergangenen Jahr haben viele IT-Hersteller systematisch an der Erfüllung der strengen Kriterien von TCO Certified, Generation 8 gearbeitet. So können 13 Markenhersteller nun gemäß der Generation 8 zertifizierte Produkte präsentieren. Im einzelnen sind dies Acer, AOC, Asus, BenQ, Ciara, Dell, Eizo, HP, Iiyama, Lenovo, NEC, Philips, (Inforlandia) Insys und Samsung. Weitere Hersteller sind ebenfalls kurz davor, dieses Ziel zu erreichen. Es wurden deutliche Fortschritte in der Nachhaltigkeit erzielt – hier einige Beispiele:

  • Mit der Erfüllung der Anforderungen zur Verlängerung der Produktlebensdauer haben Markeninhaber wichtige Schritte in Richtung einer Kreislaufwirtschaft unternommen.
  • Die TCO Certified Accepted Substance List wurde um sicherere Alternativen zu Weichmachern und Flammschutzmitteln erweitert. Hersteller von Chemikalien genießen so den Vorteil, dass ihre Stoffe auf dieser Liste stehen, was zu mehr Transparenz führt.
  • Auditberichte, Pläne für Korrekturmaßnahmen und eine Risikokategorisierung der Fabriken stehen den Markeninhabern zur Verfügung. Diese Transparenz verschafft Herstellern mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit einen Wettbewerbsvorteil. Sie können so proaktiver auf ihre Nachhaltigkeitsziele arbeiten, um auf der Liste zu bleiben und eine Einordnung in eine bessere Risikokategorie zu erreichen.
  • Die Anti-Korruptions- und Whistleblowing-Programme der Markeninhaber wurden unabhängig überprüft. Die meisten Markeninhaber haben diese Bewertungen noch nie zuvor vornehmen lassen. Es wurden Korrekturmaßnahmenpläne erstellt, um alle Abweichungen von den Richtlinien der Internationalen Handelskammer zu beseitigen.

TCO Certified, Generation 8, wurde von Unternehmen, die IT-Produkte einkaufen, sowie von Behörden und anderen Organisationen, die mit der Beschaffung betraut sind, gut angenommen. Die Verwendung von TCO Certified ist nun im Criteria Wizard for Sustainable Public Procurement beim DIFI (der norwegischen Einkaufsagentur) enthalten und wird unter anderem von der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung in Deutschland und dem Public Procurement Office in Polen begleitet.

Wollen auch Sie TCO Certified, Generation 8, nutzen?

Über TCO Certified, generation 8
Leitfaden für IT-Einkäufer
Leitfaden für die IT-Branche
Einen Kurzfilm über den Start