Schritt-für-Schritt-Anleitung für Einkäufer2019-03-08T12:39:43+02:00

– Schritt-für-Schritt-Anleitung für Einkäufer

Leitfaden für nachhaltige IT-Beschaffung mit TCO Certified

Benötigen Sie Hilfe beim Einstieg in Ihre nachhaltige Beschaffungsstrategie? Folgen Sie einfach unserem Leitfaden und erhalten praktische Tipps für Ihre ersten Schritte.

Schritt 1 – Bereiten Sie Ihre Organisation vor

Legen Sie Ihre Ziele fest
  • Stellen Sie sicher, dass die Beschaffung ein wichtiger Bestandteil Ihres gesamten Nachhaltigkeitsstrategie ist. Der Kauf von nachhaltigeren Produkten kann Ihrem Unternehmen dabei helfen, seine eigenen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und darüber hinaus zur Erreichung weitreichender Ziele wie den 2030 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen beitragen.
  • Entwickeln Sie eine nachhaltige Beschaffungsstrategie mit messbaren Zielen, die die vorrangigen Produktkategorien abdecken.
  • Um zu entscheiden, welche Produktkategorien in die Strategie für eine nachhaltige Beschaffung miteinfließen sollen, berücksichtigen Sie die ökologischen und sozialen Risiken während des gesamten Lebenszyklus der Produkte sowie potenzielle Gewinne, zu denen der Kauf nachhaltigerer Alternativen führen kann.
Binden Sie die richtigen Personen ein
  • Schulen Sie Führungskräfte und Mitarbeiter hinsichtlich der mit IT-Produkten verbundenen sozialen und ökologischen Risiken und auch darüber, wie eine nachhaltige Beschaffung Ihnen helfen kann, unternehmenseigene, nationale und globale Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Führungsebene sowohl die Nachhaltigkeitsstrategie als auch die Strategie zur nachhaltigen Beschaffung unterzeichnet. Dies unterstützt einen strategischen, langfristigen Ansatz.
  • Binden Sie Teammitglieder mit Erfahrung im Bereich de Nachhaltigkeit in den Beschaffungsprozess ein, um sicherzustellen, dass soziale und ökologische Aspekte vor, während und nach einem Vertragsabschluss berücksichtigt werden.

Schritt 2 – Sprechen Sie mit Ihren Lieferanten

Klären Sie Ihre Ziele
  • Erklären Sie Ihren Lieferanten, dass Ihre sozialen und ökologischen Nachhaltigkeitsziele ein vorrangiger Aspekt Ihres Beschaffungswesens sind.
  • Machen Sie deutlich, dass IT-Produkte eine vorrangige Produktgruppe im Bereich der nachhaltigen Beschaffung darstellen.
Binden Sie sie frühzeitig ein
  • Teilen Sie Ihren Lieferanten frühzeitig mit, dass Sie beabsichtigen, die neueste Generation von TCO Certified in Ihre Vertragsbedingungen mitaufzunehmen. Im Allgemeinen beantragen Marken die Produktzertifizierung, wenn Beschaffungsorganisationen TCO-Certified verlangen. Daher führt die gezielte Nachfrage nach TCO Certified zu einer erhöhten Anzahl von zertifizierten Produkten auf dem Markt.

Schritt 3 – Erstellung des Vertrages

Verdeutlichen Sie Ihr Anliegen
  • Stellen Sie sicher, dass der Vertragsname die für Sie wichtigsten Anforderungen, beispielsweise die Produktkategorie, die der Vertrag abdecken wird, widerspiegelt: “Beschaffung von nachhaltigeren Notebooks”. Die richtige Benennung hilft, die Aufmerksamkeit auf Ihre Nachhaltigkeitsprioritäten zu lenken und die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, die richtigen Angebote von Anbietern zu erhalten.
Fordern Sie ein Zertifikat als Nachweis
  • Fügen Sie dem Vertragstext einen Absatz hinzu, der die neueste Generation von TCO Certified für die Produktkategorie angibt, die Sie erwerben möchten, und fordern Sie ein gültiges Zertifikat als Konformitätsnachweis an. Wenn Sie lediglich mit Ihrem Lieferanten über TCO Certified sprechen, ist dies keine Garantie dafür, dass er auch zertifizierte Produkte liefert.
Lassen Sie sich Zeit, um die Zertifizierung zu beantragen
  • Nehmen Sie in den Vertrag eine Qualifizierungsphase (z.B. 6 Monate) mit auf, damit Lieferanten einen Antrag für eine TCO-Certified-Zertifizierung stellen können. Auf diese Weise können Sie Angebote von Anbietern annehmen, auch wenn deren Produktmodelle bislang noch nicht zertifiziert sind. Dies ist eine weitere Möglichkeit, wie Ihr Unternehmen dazu beitragen kann, die nachhaltige Entwicklung und Praxis in der IT-Branche voranzutreiben.
Lieferanten zur Verantwortung ziehen
  • Legen Sie fest, dass Produkte während der gesamten Vertragslaufzeit ein aktives Zertifikat vorweisen müssen – auch wenn der Hersteller dieses Produktmodell während der Vertragslaufzeit neu herausgibt oder aktualisiert.
  • Fügen Sie eine Klausel für Vertragsstrafen oder andere Konsequenzen hinzu, falls ein Lieferant keine gültigen Zertifikate als Konformitätsnachweis vorlegt, die die Laufzeit des Vertrages abdecken.

Schritt 4 – Nach Vertragsunterzeichnung

Bleiben Sie Ihrer Strategie treu
  • Stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter, die IT-Produkte einkaufen, auch im Falle von Bestellung abseits des Vertrages TCO Certified als Auswahlkriterium heranziehen. Auf diese Weise profitieren Sie auch in diesem Fall von den umfassenden Lebenszykluskriterien von TCO Certified, die unabhängig voneinander überprüft wurden, um sowohl die ökologische als auch die soziale Nachhaltigkeit während der gesamten Lebensdauer des Zertifikats voranzutreiben.
  • Produktmodelle können während der Vertragslaufzeit durch Folgemodelle ersetzt werden. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass auch jedes Ersatzprodukt zertifiziert ist.
Messen und dokumentieren Sie Ihre Erfolge
  • Nutzen Sie Ihr nachhaltiges Beschaffungswesen, um Ihre Fortschritte zu messen und zu dokumentieren. Die TCO-Certified-Zertifikate enthalten Informationen bezüglich des Energieverbrauchs des Produkts, das Gesamtgewicht und den Anteil an recyceltem Kunststoff. Anhand dieser Werte können Sie Ihre Fortschritte bei der Erreichung von Nachhaltigkeitszielen im Zusammenhang mit dem Klimawandel sowie Elektroschrott und vielem mehr messen. Da diese Daten unabhängig verifiziert werden, können Sie sie bedenkenlos für Ihre Nachhaltigkeitsdokumentation verwenden.
  • Halten Sie Ihre Nachhaltigkeitsdokumentation auf dem neuesten Stand, indem Sie Zertifikate für alle Produktmodelle, die Ihr Lieferant liefert, über die gesamte Vertragslaufzeit hinweg verlangen.

Weitere Unterstützung erhalten Sie hier!

Finden Sie praktische Tipps in unserem Leitfaden. Nachhaltiger IT-Einkauf mit TCO Certified.

Lesen Sie den Leitfaden

Benötigen Sie Hilfe beim Einstieg?

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Hilfe bei der nachhaltigen Beschaffung von IT-Produkten benötigen.

Kontaktieren Sie uns

Weitere Unterstützung erhalten Sie hier!

Finden Sie praktische Tipps in unserem Leitfaden. Nachhaltiger IT-Einkauf mit TCO Certified.

Lesen Sie den Leitfaden

Benötigen Sie Hilfe beim Einstieg?

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Hilfe bei der nachhaltigen Beschaffung von IT-Produkten benötigen.

Kontaktieren Sie uns

Weitere Unterstützung erhalten Sie hier!

Finden Sie praktische Tipps in unserem Leitfaden. Nachhaltiger IT-Einkauf mit TCO Certified.

Lesen Sie den Leitfaden

Benötigen Sie Hilfe beim Einstieg?

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Hilfe bei der nachhaltigen Beschaffung von IT-Produkten benötigen.

TCO Certified erleichtert das nachhaltige Beschaffungswesen

IT-Produkte stehen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg in Verbindung mit vielen sozialen und ökologischen Risiken. Die Einbeziehung von TCO Certified in Ihre Beschaffungsverträge bedeutet einen effektiven Weg, um die IT-Branche anzuspornen und gleichzeitig Ihr Unternehmen als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit zu positionieren.

Viele Produkte sind bereits zertifiziert

Mit unserem Produktfinder bieten wir eine stets aktuelle Liste, in der Sie nach Kategorie, Marke oder Produktnamen suchen können. Der Produkt Finder wird umgehend aktualisiert, sobald ein neues Modell zertifiziert wurde. Wenn Sie ein Produkt nicht finden können, von dem ein Markeninhaber behauptet, dass es zertifiziert ist, lassen Sie es uns wissen!

Sehen Sie sich die gesamten Kriterien an

Sie können die detaillierten Kriterien von TCO Certified einsehen, Kriteriendokumente herunterladen und mehr über unsere Verifizierungsprozesse erfahren, indem Sie unsere Seite mit den Zertifizierungsdokumenten besuchen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über die neuesten Nachrichten, Webinare und Veranstaltungen auf dem Laufenden zu bleiben.