Fördert Ihre Beschaffung soziale Verantwortung in der IT-Produktion?

Sie sind hier://Fördert Ihre Beschaffung soziale Verantwortung in der IT-Produktion?

Fördert Ihre Beschaffung soziale Verantwortung in der IT-Produktion?

Soziale Verantwortung ist eine ständige Herausforderung in der Elektronikproduktion. Arbeitszeiten, Gesundheit/Sicherheit und Zwangsarbeit sind häufige Probleme, die dazu beitragen, dass Computer und andere IT-Produkte eine Risikogruppe für Beschaffer darstellen.

Die gute Nachricht ist, dass Sie mit Hilfe von TCO Certified zu Verbesserungen beitragen können. Unser Bericht Insights & Impacts zeigt, dass die Forderung der Einkäufer nach TCO Certified bei der Beschaffung von IT-Ausrüstungen einen direkten Einfluss auf die Industrie hat und zu mehr sozialer Verantwortung in der IT-Produktion führt.

Die Anforderungen in TCO Certified und unsere strengen Verifizierungs- und Kontrollsysteme sind auf die Herausforderungen im Bereich soziale Verantwortung ausgerichtet und geben den Beschaffern die Möglichkeit, Verbesserungen für die Arbeiter in den Fabriken zu erreichen.

Forderungen der Einkäufer haben Auswirkungen auf die soziale Verantwortung

2016 führten wir eine Folgeuntersuchung durch, um sehen, welche Auswirkungen die neueste Generation TCO Certified (2015 herausgekommen) im Bereich soziale Verantwortung in Endmontagefabriken hatte, die für Acer, AOC, ASUS, BenQ, Dell, EIZO, Fujitsu, Hanns.G, HP, iiyama, Lenovo, LG, NEC, Philips, TERRA und ViewSonic produzieren.

Der Vergleich mit einer von uns 2013 durchgeführten ähnlichen Untersuchung zeigt deutliche Verbesserungen bei der Erfüllung der Anforderungen von TCO Certified in den Fabriken in Bezug auf die soziale Verantwortung in der Produktion. Einer Reihe von Markeninhabern ist es gelungen, Abweichungen von unseren Anforderungen in Bereichen wie Zwangsarbeit, Diskriminierung und Kinderrechtskonvention auszuschalten.

Das ausführliche Ergebnis der Untersuchung ist in unserem Bericht Impacts and Insights vom Februar 2017 nachzulesen.

Anzahl Markeninhaber mit Abweichungen 2016 im Vergleich zu 2013

  • Null bei Zwangsarbeit (2013: 11)
  • Null bei Diskriminierung (2013: 3)
  • Null bei Vereinigungsrecht (2013: 2)
  • Null bei Kinderrechtskonvention (2013: 11)
  • Zwei bei Gesundheit/Sicherheit* (2013: 16)
  • Vierzehn bei Arbeitsrecht (2013: 16)

* Die beiden Abweichungen im Bereich Gesundheit/Sicherheit sind seit der Untersuchung 2016 ausgeräumt worden

Diese positiven Veränderungen sind eine direkte Folge der Forderung der Einkäufer nach TCO Certified zur Wahl von IT-Produkten, die die Forderung nach sozialer Verantwortung in der Produktion sowie viele andere Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen.

Arbeitsrecht – auch weiterhin eine Herausforderung für die gesamte Branche

Wie die Zusammenstellung der Abweichungen 2016 im Vergleich zu 2013 zeigt, ist die Einhaltung des Arbeitsrechts in der Produktion nach wie vor eine Herausforderung für die gesamte Branche. Vor allem eine umfassende Überstundenarbeit und ein hoher Anteil an Zeitarbeitskräften hat zu Abweichungen von den Anforderungen in TCO Certified geführt.

Abwohl 14 von 16 Marken Abweichungen im Bereich Arbeitsrecht aufweisen, zeigt unsere Untersuchung dennoch Verbesserungen, da die Abweichungen 2016 weniger schwerwiegend sind als 2013. Das Arbeitsrecht ist eine Frage, die unsere weitere Aufmerksamkeit erfordert.


Number of brands with nonconformities

So arbeiten wir

Wir machen die Markeninhaber und nicht die Fabriken verantwortlich

Die Markeninhaber, d. h. die Firmen hinter den Markenwaren, die wir kaufen, sind am besten in der Lage, Verbesserungen im Bereich soziale Verantwortung durchzusetzen. Sie haben letztendlich den größten Einfluss auf die Produktion und den besten Überblick über die Lieferkette.

Damit eine Marke die Anforderungen von TCO Certified erfüllt, fordern wir, dass sie die volle Verantwortung für die Arbeitsbedingungen in den Fabriken übernimmt. Das schließt die Einführung eines Verhaltenskodex und eine systematische Korrektur von Abweichungen von diesem Kodex ein.

Die Anforderungen von TCO Certified widerspiegeln eine übergreifende Verantwortung der Markeninhaber, einschließlich eines Systems für Rechenschaftspflicht und Konsequenzen, wenn die Anforderungen nicht erfüllt werden.

Unsere Anforderungen sind ein Werkzeug für Verbesserungen

Die jetzige, 2015 eingeführte Generation von TCO Certified erhöht die Verantwortung der Markeninhaber für einen Verhaltenskodex in der Produktion und dessen Implementierung in die Lieferkette. Der Verhaltenskodex muss die Kernübereinkommen von ILO und UN sowie die Arbeitsgesetzgebung des Herstellungslandes umfassen.

Das Ziel der stärkeren Verantwortlichkeit der Markeninhaber für soziale Verantwortung ist die Verbesserung der strukturierten Implementierung und Kontrolle eines Verhaltenskodexes, der die Anforderungen von TCO Certified erfüllt.

Was ist ein Verhaltenskodex?

Ein Verhaltenskodex ist eine Sammlung von Regeln, die die Verpflichtung der Markeneigentümer zur sozialen Verantwortung festlegen. Der Verhaltenskodex ist ein wichtiger Schritt zur Schaffung eines Systems für verstärkte soziale Verantwortung, aber keine ganzheitliche Lösung an sich.

Zum Erreichen von Fortschritten sind eine deutliche Verantwortlichkeit, unabhängige Verifizierungen des Kodex sowie eine Kontrolle der Korrekturmaßnahmen von entscheidender Bedeutung. Außerdem müssen Verletzungen des Verhaltenskodexes sowie nicht korrigierte Abweichungen Konsequenzen haben. So funktioniert der Verhaltenskodex von TCO Certified.


Die Industrie hört zu, wenn Beschaffer Forderungen

Das können Sie tun:

  • Verankern Sie intern, dass es in Bezug auf IT-Produkte aus der Nachhaltigkeitsperspektive große Herausforderungen gibt
  • Stellen Sie eine Nachhaltigkeitsstrategie auf, die die Beschaffung von Computern und anderen IT-Produkten umfasst
  • Lassen Sie Ihre IT-Lieferanten wissen, dass Sie soziale und ökologische Forderungen stellen
  • Fordern Sie TCO Certified mit Nachhaltigkeitsanforderungen und unabhängiger Verifizierung der Anforderungen

2017-04-03T12:40:04+00:00 31 March, 2017|Categories: Neuheiten|Tags: , , |